Viele Handynutzer wissen nicht, dass ihre Handys aufgrund der Fortschritte in der GPS- und Mobilfunktechnologie von Natur aus rückverfolgbar sind. Für viele ist dies ein willkommenes Sicherheitsmerkmal für Notfälle, aber es gibt auch eine wachsende Sorge unter denen, die Privatsphäre im Alltag schätzen. Am besten informieren Sie sich darüber, wie Sie zurückverfolgt werden können, und sind mit den Funktionen und Merkmalen Ihres Telefons bestens vertraut.

Schritt 1

Wählen Sie "E911" im Menü "Standort" Ihres Telefons. Bei einigen Telefonen müssen Sie möglicherweise stattdessen den Datenschutzmodus aktivieren. Diese Einstellungen ermöglichen GPS-Tracking nur als Reaktion auf einen Notruf, der gesetzlich vorgeschrieben ist. Die Menüs sind auf allen Telefonen unterschiedlich, daher müssen Sie möglicherweise die Bedienungsanleitung konsultieren, wenn Sie keine Standorteinstellungen finden.

Schritt 2

Suchen Sie nach physischen GPS-Ortungsgeräten, die möglicherweise an Ihr Telefon angeschlossen sind. Schauen Sie unter den Akku, in das Akkufach und auf die Außenseite des Telefons. Entfernen Sie alles, was nicht in der versiegelten Originalverpackung enthalten war oder das Sie nicht selbst angebracht haben.

Schritt 3

Entfernen Sie alle auf Ihrem Mobilteil installierte Tracking-Software. Wenn jemand Ihr Telefon schon seit einigen Minuten hat, hat er möglicherweise eine Drittanbieteranwendung installiert, mit der Ihr Telefon verfolgt werden kann. Suchen Sie nach Programmen, die Sie nicht identifizieren können.

Schritt 4

Wenden Sie sich an Ihr Mobilfunkunternehmen und erkundigen Sie sich nach den in Ihrem Konto aktivierten Tracking- oder Überwachungsfunktionen. Entfernen Sie diese Funktionen, falls vorhanden, und legen Sie ein neues Kennwort fest, um unbefugten Zugriff zu verhindern.

Schritt 5

Entfernen Sie den Akku aus Ihrem Telefon. Nur so kann sichergestellt werden, dass das Telefon nicht auffindbar ist. Handytürme können Ihre Position bis zu einem gewissen Grad triangulieren, wenn das Telefon eingeschaltet ist, und die Software "Roving Bug" kann Ihr Telefon auch bei ausgeschaltetem Gerät zu einem Überwachungsgerät machen.